.:: OSTBELGIEN (Bildband) ::.

GRENZERFAHRUNGEN, Band 1: Villen, Dörfer, Burgen (Altertum und Mittelalter)

Eine Geschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

Thema:Die Regionalgeschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
Autor(en): Carlo Lejeune (Hg.)
David Engels (Hg.)
Cynthia Colling
David Colling
Tatjana Cormann
Heike Fock
Ilona Hans-Collas
Monika Gussone
Serge Nekrassoff
Elmar Neuß
Carla Nicolaye
Virginie Renson
Nicolas Schroeder
Stephan Seiler
Alexis Wilkin
Umfang:304 Seiten, 21 x 27 cm, gebunden mit Schutzumschlag
Lieferstatus:Lieferbar


Bestellung

TitelISBNPreisWarenkorbMerkzettel
GRENZERFAHRUNGEN, Band 1978-3-86712-104-029,95 €
Auf Merkzettel legen


Über dieses Buch

Der Raum zwischen Göhl und Our wird mit den Kelten erstmals historisch greifbar. Nach der Eroberung des linksrheinischen Gebietes durch die Römer sind die Höhenzüge von Eifel und Ardennen Rand- und Durchgangsregion fernab der städtischen Zentren. Erst ab der Zeit der Karolinger gelangt dieser Raum ins nähere Umfeld der neuen Zentren von Wirtschaft und Macht. Bis ins Spätmittelalter entstehen hier Klöster, Pfalzen, Dörfer und Burgen.

Es entwickeln sich im regen Kontakt zum historischen Umland allmählich jene Machtstrukturen, Mentalitäten, Sprachgewohnheiten und unsichtbaren Grenzen, die noch heute den Raum und das Zusammenleben der Menschen prägen.

Sechzehn wissenschaftlich ausgewiesene Autoren werfen im vorliegenden Sammelwerk einen neuen Blick auf die Randregion zwischen Maas und Rhein und interpretieren ihre Geschichte aus dem Blickwinkel der Wechselwirkung zwischen Peripherie und Zentrum.

Inhalt:
Grenzerfahrungen. Eine Geschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
HISTORISCHE SPUREN EINER GRENZ- UND RANDREGION

Von Naturräumen, der der Mensch sich nach und nach aneignet
DER WALD ALS LESEBUCH FÜR RÄUMLICHE VERÄNDERUNGEN
(Carlo Lejeune und David Engels)

Der Raum zwischen Maas und Rhein in vorrömischer und römischer Zeit
WAS HABEN DIE RÖMER UNS GEBRACHT? (David Engels)

Bestattungsriten der Kelten
WAS ARCHÄOLOGEN AUS HÜGELGRÄBERN LESEN KÖNNEN (Tatjana Cormann)

Herrschaftsstrukturen des Römischen Kaiserreiches
WAS VERWALTUNGSGRENZEN ÜBER EINE RANDREGION AUSSAGEN (David Colling)

Die geheimnisvolle Pflasterstraße im Hohen Venn
AUF DEN SPUREN EINER MEHR ALS TAUSEND JAHRE ALTEN ROUTE (Serge Nekrassoff und Virginie Renson)

Das Leben auf dem Lande in einer Randregion
DIE RÖMISCHE VILLA VON MONTENAU (Stephan Seiler)

Die Christianisierung des Gebietes zwischen Maas und Rhein in spätrömischer Zeit
VON DER KRAFT DES CHRISTENTUMS IN DEN STÄDTEN (Carla Nicolaye)

Randregion zwischen alten und neuen Zentren
MACHTKÄMPFE, ÜBERGÄNGE UND UMBRÜCHE BIS UM DAS JAHR 1000 (Monika Gussone)

Geschichte mit bruchstückhaftem Charakter
DAS SCHICKSAL EINES „WILDEN“ RAUMES (Alexis Wilkin)

Mittelalterliche Burgen zwischen Göhl und Our
WAS DOKUMENTE UND FUNDE ÜBER BURGEN ERZÄHLEN (Heike Fock und Cynthia Colling)

Von Volkssprachen, Schreibsprachen und Sprachwerdung in Sprachkontaktzonen
DER LANGE WEG ZUR DEUTSCHEN SCHRIFT- UND KULTURSPRACHE (Elmar Neuß)

Abgerundete Herrschaftsbereiche, Städte und Märkte im Spätmittelalter
MACHTENTFALTUNG, FRIEDENSSICHERUNG UND WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG (Monika Gussone)

Einblicke in das 11. bis 15. Jahrhundert
WIRKLICHKEIT UND AUSDRUCK VON MACHT UND HERRSCHAFT
(Nicolas Schroeder)

Die mittelalterlichen Wandmalereien im Ourtal
GESCHICHTS-, GLAUBENS- UND KUNSTZEUGNISSE (Ilona Hans-Collas)

Hoch- und Spätmittelalter (11. bis 15. Jahrhundert)
KIRCHLICHE HERRSCHAFT UND MACHTPOLITISCHE AUSSTRAHLUNG (Nicolas Schroeder)

Die verschwundene Antike und das instrumentalisierte Mittelalter
GESCHICHTSERZÄHLUNGEN ALS SPIEGEL AKTUELLER SEHNSÜCHTE (Carlo Lejeune)


Zur&uum;ck
Top
Home
Impressum
AGBs

Suche nach:

Benutzername:

Passwort:

Registrieren
Hilfe

Möchten Sie über Buchneuheiten und Buchbesprechungen informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
Zum Newsletter anmelden

Für Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Guido Bertemes.
Email