Umfang: 1

geboren 1952 in Düren, studierte Betriebswirtschaftslehre, Politologie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre in Aachen. Leitete seit 1982 die Lehr- und Forschungsabteilung „Regionale Arbeiter-, Sozial- und Zeitgeschichte“ an der VHS der Ostkantone, einer Bildungseinrichtung der Christlichen Arbeiterbewegung Belgiens. Seit 2007 Forschungsdozent an der Autonomen Hochschule in der deutschsprachigen Gemeinschaft und Wissenschaftlicher Leiter von GrenzGeschichteDG. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht seit Anbeginn die regionale Alltagsgeschichte. Zahlreiche diesbezügliche Veröffentlichungen und in den letzten Jahren auch Dokumentarfilme.

Arbeitet z. Zt. schwerpunktmäßig an einem Filmprojekt zum jüdischen Leben im Eupener Land und an einer Alltagsgeschichte des Grenzlandes im Ersten Weltkrieg. Vertritt die Deutschsprachige Gemeinschaft in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien zur Erinnerungsarbeit, so z.B. im Interföderalen Belgischen Komitee zur Erinnerung an den Großen Krieg“.

Bücher im GEV