Umfang: 1

Roger Job, 35, arbeitet als Redakteur und Fotograf. Am Hochschulinstitut für Sozialkommunikation in Brüssel erwarb er das Journalistendiplom. Seine Reportagen werden seit 1988 von der Brüsseler Tageszeitung Le Soir veröffentlicht und seine Fotos (ausgenommen die dieses Buches) werden von der Agentur Gamma (Paris) zur internationalen Presse weiter vermittelt. Sein fotografischer Arbeitsweg führte ihn zu den Opfern von Katastrophen und von Kriegen. Für eine Reportage über den Exodus mosambikanischer Flüchtlinge zur südafrikanischen Republik erhielt er den Ehrenpreis Reporter ohne Grenzen Belgiens 1992.

1999 erhielt er einen Preis seitens der SPES-Stiftung für sein Werk Die letzten Pastoralvölker der Menschheit. Ferner veröffentlichte er Briefe ohne Grenzen (Verlag Complexe, 1994) und Congo 2000 (Verlag Luc Pire, 2000).

Bücher im GEV