Umfang: 1

Marion Schmitz-Reiners lebte von 1963 bis 1968 in Brüssel, wo ihr Vater in einer europäischen Institution arbeitete. Nach Studium, journalistischer Ausblidlung und Tageszeitung-Praxis in Deutschland war sie bis zu ihrer Rückkehr nach Belgien im Jahr 1983 Redakteurin bei einer Hamburger Frauenzeitschrift. Anschließend Tätigkeit als freie Journalistin und Übersetzerin. Seit 1995 ist sie Chefredakteurin des deutschsprachigen Magazins "Das Belgien Magazin".

1994 veröffentlichte sie das Buch "Der Fremde in meinem Bett", eine Sammlung von Glossen über das Leben im Ausland im allgemeinen und in Belgien im besonderen. Dieses Buch gilt mittlerweile als Kultbuch der Expatriates in Belgien.

1997 veröffentlichte sie den Nachfolgeband "Unsere Perle hiess Marie - Von der undeutschen Kunst, das Leben zu genießen" und in 2003 das bemerkenswerte Lesebuch "Leben in Babel - Eine Lesereise durch die belgische Seele".

Bücher im GEV